Wal- und Wuesteberg

Beitragsordnung

§1 Geltungsbereich
Die Beitragsordnung gilt für alle stimmberechtigten Mitglieder für ihre Mitgliedschaft im Geschäftsjahr.
Eine Mitgliedschaft kann ab dem vollendeten 14. Lebensjahr beantragt werden. Minderjährige Mitglieder bedürfen zur Aufnahme der schriftlichen Zustimmung ihres gesetzlichen Vertreters.
Der Beitrag wird als Jahresbeitrag erhoben. Der Beitrag ist nur im Lastschrifteinzugsverfahren teilbar.

§2 Festlegung der Beitragshöhe
Die Veränderung der Beitragshöhe wird in der Mitgliederversammlung beschlossen.

§3 Beitragshöhe
(1) Die Jahresbeiträge werden erhoben in Höhe von
(a) 15,00 € bei natürlichen Personen, Vereinen und Bürgerinitiativen
(b) 30,00 € bei juristischen Personen privaten Rechts und juristischen Personen öffentlichen Rechts
(c) 7,50 € bei minderjährigen Personen bis zum Ende des Kalenderjahres, in dem sie das 18. Lebensjahr vollenden
(d) 7,50 € bei Studenten, Schülern, Auszubildenden oder Vergleichbarem bis zum Ende des Kalenderjahres, in dem der vorgenannte Status entfällt.
(e) 7,50 € bei Arbeitslosen.
(2) Über die Höhe der Jahresbeiträge hinausgehende Beiträge sind möglich und erwünscht.
(3) Beginnt die Mitgliedschaft im 2. Halbjahr des Geschäftsjahres, so ist nur der halbe Beitrag für das laufende Geschäftsjahr zu entrichten.
(4) Die Zahlung der Beiträge hat durch Überweisung auf das Vereinskonto jeweils bis zum 31. Januar des beginnenden Geschäftsjahres bzw. 2 Wochen nach der Aufnahmebestätigung als Mitglied zu erfolgen.
(5) Zur Vermeidung von Versäumnissen und eventuellen Mahnaufwand sollten für die Überweisung der Beiträge Einzugsermächtigungen erteilt werden.

§4 Kontrolle der Einnahmen und Ausgaben
Zwei Finanzprüfer haben die ordnungsgemäße Verwendung der Gelder mindestens jährlich zu kontrollieren.

Beschluß der Gründungsversammlung vom 14.12.2001
1. Änderungsbeschluss der Mitgliederversammlung vom 27.05.2006